Der inhaltlich original Gottorfer Landmarkt fand als "bioplusbio-Leitmesse in Neumünster" auf dem Außengelände der Holstenhallen am 23. August 2015 statt.

„Ökologie ist Naturgesetz und Philosophie zugleich: innen wie außen, oben wie unten, alles und alle sind miteinander verbunden und tragen die Liebe zur Weisheit in sich. In diesem Sinne ist jeder Mensch dazu aufgefordert in Eigenverantwortung zu handeln, nämlich mit der Liebe zur Weisheit die Gesundheit der Erde (Mensch, Pflanze, Tier, Mineral, Boden und Atmosphäre) auf natürliche Weise zu erhalten.“
Christiane Dingler, Philosophin


Mit Engagement und großer Freude wird die bioplusbio-Leitmesse in Neumünster am 23. August 2015 veranstaltet und somit ein großer Erfolg …

Die bioplusbio-Leitmesse in Neumünster stand zum einen unter dem Motto „Schutz für den Boden“ (gemäß der Resolution der Vereinten Nationen) und zum anderen stand im Focus „Nachhaltigkeit in der ökologischen Landwirtschaft und in der Textilherstellung“.
Die bioplusbio-Leitmesse ist ein überregionaler Markt, auf dem Produkte und Dienstleistungen angeboten wurden, die ausschließlich nach ökologisch nachhaltigen und ökofairen Bedingungen hergestellt worden sind.
Dieser Markt als Bioleitmesse in Norddeutschland ermöglichte den Besucherinnen und Besuchern eine Handlungsorientierung beim Konsumieren von Bio-Produkten, die zum alltäglichen Leben gehören. Sie zeigte den Sinn für Lebensqualität und bewies die Zukunftsfähigkeit für die Gesundheit der Erde.

Die Partnerschaft mit dem Museum Tuch+Technik in Neumünster ließ die Besucherinnen und Besucher der Leitmesse vieles über die traditionelle Textilherstellung und deren Arbeitsbedingungen erfahren.

Dies wurde auf der bioplusbio-Leitmesse in Neumünster durch ein großes Angebot von Ökoprodukten, vielseitigen Öko-Ausstellern und durch ein außerordentliches Rahmenprogramm erreicht. Auf der bioplusbio-Leitmesse in Neumünster wurde besonders betont, dass Nachhaltigkeit immer im Zusammenhang mit dem erweiterten Ökologiebegriff (innen wie außen, oben wie unten, alles ist miteinander verbunden) präsentiert wurde. Hierzu gehörte selbstverständlich auch der faire Handel. Der gesunde Umgang mit der Mitwelt, Mensch, Pflanze, Tier, Mineral, Boden und Atmosphäre sowie soziale Gerechtigkeit gehören zusammen.

Die bioplusbio-Leitmesse war ein Markt der Erzeuger und stringent auf die Verbraucherinteressen ausgerichtet. Hier konnten die Besucherinnen und Besucher schauen, probieren, kaufen und genießen und ihre Erfahrungen mit anderen austauschen.
In diesem Sinne ist die bioplusbio-Leitmesse in Neumünster eine Kommunikationsplattform, die Erzeuger, Händler und Konsumenten zum Dialog einlud. So wurde bei Experten und Konsumenten die Aufmerksamkeit hinsichtlich ökologischer und nachhaltiger Produkte erhöht.

Mit großem Engagement und ihrem vielfältigen Öko-Produktangebot präsentierten mehr als 100 Aussteller aus den Bereichen Ernährung, Landwirtschaft, Kleidung, Wohnen und erneuerbare Energien ihr hochwertiges Sortiment.

Alle Waren, die auf diesem Markt angeboten wurden, sind öko-zertifiziert und mit den Öko-Siegeln Bioland, Biopark, Naturland, Demeter, Ecovin, Biokreis und dem EU-Öko-Siegel versehen. Die Produkte und Dienstleistungen verbrauchen wenig Energie und schonen die Ressourcen.

Die gesamte bioplusbio-Leitmesse wurde mit den folgenden attraktiven Einzelmodulen ein Besuchermagnet für Neumünster, die gesamte Region und weit darüber hinaus:

  • bioplusbio-Lebensmittel
  • bioplusbio-Catering-Bereiche
  • bioplusbio-Kochshow mit Jürgen Möllmann, Hotel "Altes Stahlwerk", Neumünster
  • bioplusbio-Pflanzenmarkt
  • bioplusbio-Bekleidung
  • Green-Fashion Modenschau, Marlowe Nature, Hamburg
  • bioplusbio-Körperpflege
  • bioplusbio- Wohnen und –Bauen
  • bioplusbio- erneuerbare Energien
  • bioplusbio-Informationsstände
  • attraktive Kunsthandwerkerstände
  • ein attraktives bioplusbio-Kinderprogramm mit vielen bioplusbio-Spielaktionen für Kinder
  • ein abwechlungsreiches bioplusbio-Bühnenprogramm
  • bestaunenswerte bioplusbio-Tierpräsentationen, u.a. Tiere aus dem Tierpark "Arche Warder"
  • bioplusbio-Lifemusik
  • kostenloser Shuttle-Service vom bioplusbio-Veranstaltungsgelände der Holstenhallen zum Museum Tuch+Technik und zurück
  • kostenloser Besuch im Museum Tuch+Technik mit Shuttle-Service

© Copyright, Concept Bio Cultur, Ch. Dingler Flensburg 2015


Die erfolgreiche Arbeit von Concept Bio Cultur zum Gottorfer Landmarkt bis 2014:

„Von der Mikrobe… bis zum Menschen… ist alles miteinander verbunden, Teil des Universums und mehr als die Summe seiner Teile… In diesem Sinne ist alles Ökologie, alles Energie, Liebe und Information und somit Quantenphysik.“
C. B. D.

Der Gottorfer Landmarkt ist ein überregionaler Markt, auf dem Produkte und Dienstleistungen angeboten werden, die ausschließlich nach ökologisch nachhaltigen und ökofairen Bedingungen hergestellt worden sind. Der Markt hat sich im Laufe der letzten 14 Jahre zur Bio-Leitmesse des Nordens entwickelt.

Der Gottorfer Landmarkt ist eine Kommunikationsplattform, die Erzeuger und Konsumenten zum Dialog einlädt. So wird bei Experten und Konsumenten die Aufmerksamkeit hinsichtlich ökologischer und nachhaltiger Produkte erhöht.

Alle Waren, die auf diesem Markt angeboten werden, sind öko-zertifiziert, und zwar mit den Öko-Siegeln Bioland, Biopark, Naturland, Demeter, Ecovin, Biokreis und dem EU-Öko-Siegel.

Die Produkte und Dienstleistungen verbrauchen wenig Energie und schonen die Ressourcen.

Der Gottorfer Landmarkt gewährleistet durch einen qualifizierten Fachbeirat, das Lebensmittel und andere Produkte, den hohen Maximen an ihre ökologische und ethische Glaubwürdigkeit genügen.

Ort, Zeit und Motto 2014

Der 15. Gottorfer Landmarkt fand am 18. Mai 2014 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in Schleswig auf Schloss Gottorf statt.

In diesem Jahr stand der Gottorfer Landmarkt im Rahmen des Internationalen Jahres 2014 (familienbetriebene Landwirtschaft gemäß der Resolution der Vereinten Nationen) unter dem Motto Familienbetriebener Öko-Landbau – wenn Familien gemeinsam ackern.“

Bedeutung des Gottorfer Landmarktes als Kommunikationsplattform und Vernetzung von Ökoprojekten

Der Gottorfer Landmarkt war und ist ein Ort für die Kommunikation von Tradition, Innovation und Ökologie. Besucherinnen und Besucher, Landwirte und Händler kommen ins Gespräch und beweisen ein nachhaltiges Verhalten im Hinblick auf den Öko-Landbau und dessen Produkte. Darüber hinaus  haben alle Ökoprojekte und -vereine auf dem Gottorfer Landmarkt die Chance sich zu vernetzen.

Das Thema Nachhaltigkeit auf dem Gottorfer Landmarkt wurde und wird immer im Zusammenhang mit dem erweiterten Ökologiebegriff präsentiert. Damit wird einsehbar, dass gesunde Ernährung, gesunde Umwelt, gesundes Klima und ein achtsamer Umgang mit Ressourcen sowie sozialökologische Beziehungen zwischen Natur und Gesellschaft und soziale Gerechtigkeit zusammengehören. In diesem Zusammenhang ist der Begriff Öko in Verbindung mit ökologischen Wirtschaftsformen positiv besetzt und bedeutet: gesund, umweltverträglich, sauber, rücksichtsvoll, gut und sozial gerecht.

In diesem Sinne sind alle Angebote auf dem Gottorfer Landmarkt „öko-fair“, d. h. sie sind ökologisch angebaut und fair gehandelt. Dies schafft Vertrauen für die Besucher und verdeutlicht das Vordringen des Nachhaltigkeitsprinzips in den Lebensalltag.

Weitere Informationen

Concept Bio Cultur
Gartenstraße 9
24939 Flensburg

Tel.: 0461 / 99 57 46 50
Fax: 0461 / 99 57 46 51
E-Mail: cea-flensburg(at)t-online.de

^